Grundschule_Luftbild
Projekttage "Wohin     mit dem         Müll?"

                                     vom 04.03.2009 bis 07.03.2009
                                            
(ck) Am Mittwoch, 04.03.2009 begann für alle SchülerInnen der Klassen 1 bis 4 unser diesjähriges Umweltprojekt „Wohin mit dem Müll?“
Während mittwochs und donnerstags klassenintern zu dieser Thematik gearbeitet wurde, fand am Freitag ein klassenübergreifender Projekttag mit 4 unterschiedlichen Kreativangeboten statt. Die Müllsammelaktion „Sauberes Dorf“ am Samstag, 07.03.09 rundete unser Umweltprojekt gelungen ab.

Als Einstieg in die Thematik „Wohin mit dem Müll?“ berichtete uns am Mittwoch die Expertin Frau Gniechwitz vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Emsland über das Mülltrennsystem.

Anschließend sortierten wir in den Klassen von den Kindern mitgebrachte „Müllberge“ nach Papier, Verbundmaterial (Gelber Sack), Restmüll, Bioabfall, Sondermüll und Glas. Danach wurden Arbeitsblätter bearbeitet und Plakate gestaltet.

Am Donnerstag stand das Thema „Müll vermeiden!“ auf dem Programm. Die SchülerInnen analysierten mitgebrachte Verpackungen auf Umweltfreundlichkeit (müllintensiv bzw. müllarm), sie bearbeiteten Arbeitsblätter und es wurde ein Film zum Thema gezeigt.

Zudem gestalteten die Kinder des 1. Schuljahres an beiden Tagen „Quallen aus Gemüsenetzen“, die momentan unseren Schulflur schmücken.

Am Freitag arbeiteten wir klassenübergreifend an 4 verschiedenen Projekten:

  • „Papierschöpfen“
  • „Müllweben“
  • „Musikinstrumente basteln aus Müll“
  • „Müllfiguren gestalten aus Verpackungsmaterialien“

Am Samstag gingen die Projekttage mit der Müllsammelaktion „Sauberes Dorf“ für unsere SchülerInnen zu Ende.
Die Aktion wurde zusammen mit dem landwirtschaftlichen Ortsverein, der Jägerschaft und dem Angelsportverein durchgeführt. Dazu trafen wir uns am Samstag, 07.03.09 um 9.30 Uhr auf dem Kolpingplatz. Bevor wir starteten, wurden alle fleißigen Helfer von den Vereinen in Gruppen eingeteilt. Ausgestattet mit Eimern, Handschuhen und festem Schuhwerk konnte es dann endlich losgehen. Unterwegs sammelten wir im Dorf und in den Außenbereichen Abfälle aller Art, die Umweltsünder unachtsam in der Gegend zurückließen.
Um 12.30 Uhr endete die Aktion mit einer deftigen Erbsensuppe im Schützenhaus. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Kinder, Eltern und Organisatoren, die bei der Müllsammelaktion mitgewirkt haben. Es war ein schöner (Frühlings-)Tag!

Mit Durchführung der Projekttage „Wohin mit dem Müll?“ sind nun alle Klassen, Betreuungsraum, Lehrerzimmer und Küche mit einem Mülltrennsystem (Gelber Sack, Altpapier, Restmüll) ausgestattet worden; in der Küche befinden sich zusätzlich Abfalleimer für organische Abfälle und Altglas; Sondermüll kann im Putzmittelraum gelagert werden.

Die vielen Schülerarbeiten, die während der Projekttage mit Freude entstanden sind, haben wir im Schulflur ausgestellt.