Grundschule_Luftbild
Schuljahr      2011           bis             2012

Wortgottesdienst zum Schuljahresabschluss am 20. Juli 2012

Was tun im Ernstfall? Feuerwehrübung in der Grundschule am 10. Juli 2012
Den Ernstfall probten die Feuerwehr Dersum sowie Lehrkräfte und Schüler der Grundschule Dersum im Rahmen einer Brandschutzübung. Sehr aufschlussreich!

Praktische Radfahrausbildung im 4. Schuljahr am 04.07.2012
Unsere Viertklässler haben sich in den vergangenen Wochen intensiv auf die theoretische und die praktische Prüfung vorbereitet, die auf dem Verkehrsübungsplatz in Dörpen stattfand.
Voller Stolz konnten sie nun unter den wachsamen Augen der Polizisten Sandmann und seinem Kollegen ihr Können unter Beweis stellen.
Alle Kinder bestanden die Radfahrprüfung mit gutem Erfolg.
Ein Dankeschön geht auf diesem Wege nochmals an Herrn und Frau Bazelak von der Verkehrswacht für ihre tatkräftige Unterstützung!

Fahrt zum Moormuseum nach Groß-Hesepe am 19. Juni 2012
Am 19. Juni 2012 fuhren Klasse 3 und 4 mit ihren Klassenlehrerinnen zum Moormuseum nach Groß-Hesepe. Zunächst wurden die Schüler in 2 Gruppen aufgeteilt. Geführt und angeleitet wurden die Mädchen und Jungen von Anneliese und Annelen vom Moormuseum, die die Kinder über das Leben von früher informierten. Die erste Gruppe begann sogleich damit, Kartoffeln und Gemüse für das Mittagessen zu schälen und vorzubereiten, während die zweite Gruppe Schweine, Hühner, Enten und Schafe füttern durfte. Jeder durfte sogar ein Lamm “auf den Arm nehmen!” Nach einiger Zeit wechselten die Gruppen. Zum Mittagessen gab es eine leckere Suppe “Quer durch den Garten”, und zum Schluss fuhren alle gemeinsam mit der Eisenbahn durch’s Moor.

Bundesjugendspiele 2012 am 31. Mai 2012
Die Bundesjugendspiele mussten wegen Dauerregens abgebrochen werden.

Wandertag der Klasse 1 und 2 am 24. Mai 2012
(ck) Während die Dritt- und Viertklässler am 24. Mai 2012 im Theater in Meppen waren, wanderten unsere Kleinen (Klasse 1 und 2) mit ihren Klassenlehrerinnen bei herrlichstem Wetter entlang der wunderschönen Ems. Es wurde gemütlich Picknick gemacht. Zur Abkühlung brachten die Mamis ein leckeres Eis.

Dersumer Grundschüler bauen Insektenhotel für den Schulgarten
vom 07.05. – 09.05.2012

(ck) Den Schulgarten der Grundschule Dersum schmückt neuerdings ein Hotel für Bienen und nützliche Insekten. Es sieht nicht nur gut aus, sondern bietet Schädlingsbekämpfern einen Lebensraum.
Initiator dieses Projekts war Herr Georg Stefens, der von drei anderen Vätern tatkräftig unterstützt wurde. In sechs Unterrichtsstunden wurden die Schüler der 4. Klasse von ihnen angeleitet. Jeder Schüler durfte ein „Zimmer“ für das Hotel bauen. Mit Sägen und Akkubohrern ging es an die Arbeit.
„Ich habe noch nie mit einer Säge gearbeitet“, meinte ein Schüler, „aber es gefällt
mir!“. Die Bestückung des „Hotels“ mit Holz, Steinen, Heu, Stroh, Blättern oder Tannenzapfen übernahmen die Schüler mit Begeisterung. Dieses „Werkeln“ hat den Schülern viel Spaß gemacht.
Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch den Förderverein konnte nicht nur für dieses Projekt vielerlei Werkzeug angeschafft werden. Die Schulleiterin Frau Kuper-Eiken dankte Herrn Stefens für dieses Engagement und dem Fördervereinsvorsitzenden Herrn Papen für die Spende.

“Bernd-Holthaus-Fußballpokalturnier” - Vorrunde der Mädchen
in Renkenberge
am 8. Mai 2012
(Bericht siehe Wettbewerbe - Fußballturniere)

Die 1. und 2. Klassen besuchen die Zirkusgala der Grundschule Heede
am 4. Mai 2012

„Bernd-Holthaus-Fußballpokalturnier“ – Vorrunde der Jungen in Dersum
am 4. Mai 2012
(Bericht siehe Wettbewerbe - Fußballturniere)

Stabpuppenspiel der Klassen 3 und 4
(sch) Am 25.04.2012 kam, auf Einladung von der Klassenlehrerin der 3. Klasse, Frau Schweinhagen, Frau Peter von der Buchhandlung „Ulenhus“ aus Papenburg zur GS Dersum, um mit der 3. und 4. Klasse  jeweils ein Buch von Mario Ramos „Wer ist der Stärkste im ganzen Land“ und „Wer ist der Schönste im ganzen Land“ als Stabpuppenspiel umzusetzen. Nachdem die Leser festgelegt waren, ging es an die praktische Arbeit. Etwa 12 Bilder mussten pro Buch angefertigt werden. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und  hatten viel Spaß daran. Jedes Kind hatte etwas zu tun und trug so zu der Vorführung bei. Nach 3 Stunden war alles einstudiert und die Bilder an Stäben befestigt. Danach folgte die Aufführung für die Klassen 1 und 2, die mit Spannung das Geschehen verfolgten. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und einen herzlichen Dank an Frau Peter. Ein gelungener Vormittag!

Neue Marienstatue
Am 02.05.2012 feierten wir zusammen mit Herrn Pastor Hasselmann in unserem neuen Betreuungsraum eine Marienandacht. Auch einige Eltern waren dabei. Zu diesem Anlass schenkte Pastor Hasselmann uns eine große Marienstatue.
Herzlichen Dank dafür!

Referate über Bundesländer von Klasse 4 - April 2012

Projekt Lesekumpel - März 2012
(Bericht siehe Projekte - Lesekumpel)

Besuch des Ausstellungszentrums Archäologie in Meppen
am 13. März 2012

Besichtigung der Meyer-Werft in Papenburg am 12. März 2012
Am 12. März fuhren die Schüler der 3. und 4. Klasse mit ihren Lehrerinnen zur Meyer-Werft. Bei einer interessanten Führung bekamen sie einen Überblick über die Entstehung eines Kreuzfahrtschiffes und lernten, wie ein Schiff schwimmt. Einige Mädchen und Jungen hätten am liebsten gleich einen Urlaub auf so einem Schiff gebucht.

Karneval in der Grundschule am 20. Februar 2012

Autorenlesung in der Grundschule am 2. Februar mit Josef Koller
(ck)
Lust auf Lesen dürften wohl alle SchülerInnen bekommen haben, wenn man den Applaus am Ende des Lesevortrags als Maßstab für ihre Begeisterung nimmt:
Josef Koller erzählte, las vor, jonglierte, zauberte
und weckte das Leseinteresse der Kinder! Der in der Nähe von Augsburg geborene Schriftsteller ist das ganze Jahr über im deutschsprachigen Raum auf Lesereise, am Mittwoch nach den Ferien besuchte er unsere Grundschule und zog die SchülerInnen in seinen Bann.
Gespannt hörten die Kinder Herrn Koller zu, als er über die Abenteuer der Hauptdarsteller in seinem Buch "Reise zum Glück" erzählte. Der Autor beschränkte sich nicht nur auf das Vorlesen aus seinen Büchern, sondern stellte kleine Szenen aus seinen Büchern auch mit schauspielerischem Talent dar. Natürlich verriet er nicht, wie die Geschichte ausgeht, denn das sollen die Schüler schon selber lesen.
Im Anschluss an die Vorstellung des Buches hatten die Kinder Gelegenheit, Fragen zu stellen. So erfuhren sie beispielsweise, wie ein Buch von der ersten Idee über das erste geschriebene Wort bis hin zum fertigen Druckergebnis entsteht oder an welchem Ort Herr Koller am liebsten seine Bücher schreibt. Dabei erhielten die Kinder Tipps und Anregungen für das Schreiben ihrer eigenen Aufsätze und das Anfertigen ihrer Kunstbilder.
Mit dieser Autorenlesung hat Josef Koller einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung geleistet!
Die Grundschule Dersum macht es sich zur Aufgabe, ihre Schülerinnen und Schüler immer wieder zum Lesen zu motivieren, indem Projekte und Ideen initiiert werden, die nachhaltig der Lesemotivation der SchülerInnen dienen. Gute Erfolge zeichnen sich u.a. mit dem Leseförderprogramm „Antolin - mit Lesen punkten!“ ab. Diese Leseförderung ist nicht auf den Unterricht begrenzt. Die Kinder können jederzeit auch zu Hause ins Internet gehen und Fragen zu einem Buch beantworten und somit Punkte sammeln. Auch die Bücher von Josef Koller sind bei „Antolin“ zu finden.
Ein herzliches Dankeschön an Josef Koller für diesen gelungenen Vormittag!

Tastenschreiben am PC für Grundschulkinder
(ck) Nach 15 Unterrichtsstunden konnten 10 ViertklässlerInnen den Kurs „Tastschreiben am PC“ erfolgreich abschließen.
Anhand eines speziellen Lernprogramms erlernten die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude die Bedienung des Tastenfeldes nach dem 10-Finger-Schreibsystem. Das sichere Beherrschen des Tastfeldes ist Grundvoraussetzung für die erfolgreiche und schnelle Arbeit am Computer.
Zum Abschluss bekamen die Schülerinnen und Schüler von der Dozentin der VHS Papenburg - Frau Nankemann - ein Zertifikat überreicht.

Einweihung des neuen Betreuungsraumes am 20. Dezember 2011
Der neue Betreuungsraum im 1. Stock der Grundschule wurde fertiggestellt und am Dienstag nach der hl. Messe (siehe unten) zum Advent feierlich von Pater Lucas eingeweiht.
Die Kinder präsentierten sich in ihren Schul-T-Shirts und trugen Lieder und Tänze vor. Die Teilnehmer der Zumba-AG zeigten mit ihrer Leiterin ihr bisher erworbenes Können. Der Dank galt allen am Umbau und der Einrichtung Beteiligten.

Hl. Messe zum Advent am 20. Dezember 2011

Verabschiedung vom Getränkelieferanten Heyen
am 12. Dezember 2011

(ck) Zum 1. Dezember 2011 übergab unser Schulgetränkelieferant Herr Bernd Heyen aus Esterwegen seine Aufträge an die Firma Frischmilch aus Nordhorn.
Herr Heyen lieferte über viele Jahre für unsere Schülerinnen und Schüler die Pausengetränke. Auch für uns Kollegen hatte er immer leckere Snacks dabei.
Wir danken der Familie Heyen für die freundliche und stets zuverlässige Betreuung in all den Jahren und wünschen zum wohlverdienten Ruhestand alles Gute und viel Zeit zum Entspannen.

Adventsbesinnung im Advent 2011
(ck) An jedem Adventsmontag findet an unserer Schule gleich morgens eine besinnliche Adventsmeditation satt. Es werden Geschichten vorgelesen, Gedichte vorgetragen, Lieder gesungen und nach ihnen getanzt. Begleitet werden die Musikstücke mit Orffschem Instrumentarium, Flöten oder dem Keyboard.

Aid-Ernährungsführerschein für Klasse 3 - 1. Halbjahr 2011
(sch) In den letzten Wochen haben unsere Drittklässler – wie in den letzten beiden Jahren –an dem Projekt „aid-Ernährungsführerschein“ teilgenommen.
In Zusammenarbeit mit dem LandFrauenverband e. V. lernten die SchülerInnen – insbesondere unterstützt von der Dipl.- Oecotrophologin Frau Ulrike Brokamp, der Klassenlehrerin Susanne Schweinhagen und den Eltern – wie man ein leckeres Frühstück oder kleine gesunde Gerichte für Mittag- oder Abendessen zubereitet.
Außerdem übten sie den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten, lernten wichtige Lebensmittelgruppen kennen und wissen nun, woraus eine gesunde Mahlzeit besteht.
Zum Abschluss des aid-Ernährungsführerscheins gab es zwei Prüfungen: ein schriftlicher Test und eine praktische Prüfung.
Nun konnten die Kinder zeigen, was sie gelernt hatten.
Jedes Kind hatte im Vorfeld einen erwachsenen Gast eingeladen, der nun von ihnen beköstigt wurde.
Die Tische wurden fachgerecht eingedeckt und ein kaltes Buffet vorbereitet. Dieses bestand aus:
- lustigen Brotgesichtern
- Knabbergemüse mit Schnittlauchquark
- Kunterbunter Nudelsalat
- Obstsalat                                          Ein toller Erfolg!
Im Anschluss erhielten alle Schüler, die sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung bestanden hatten, ihren aid-Ernährungsführerschein.  Super!
Einen ganz besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle Frau Brokamp, die das Projekt fachkundig begleitet hat und den Eltern für die tatkräftige Unterstützung, aussprechen.

Eine Autorin in der Grundschule Dersum - 2.11.2011
„Ein Beruf, der richtig Spaß macht!“
(ck) Prominenten Besuch bekamen in diesen Tagen die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dersum von der Kinderbuchautorin Luise Holthausen.
Die Autorin, die mit ihrer Familie in Bochum lebt, war auf Einladung der Grundschule Dersum und der örtlichen Bücherei (KÖB) bei den Grundschülern zu Gast. Bereits seit Jahren arbeiten Grundschule und Bücherei zusammen mit dem Ziel Ideen und Projekte zu initiieren, die nachhaltig der Leseförderung der Schülerinnen und Schüler dienen.
In der ersten Lesung sind 35 Augenpaare auf Luise Holthausen gerichtet. Den aufmerksam zuhörenden Kindern der Klassen 1 und 2 liest sie aus ihrem 2009 veröffentlichten Werk „Svenja will Windpocken haben“ vor. Gespannt hängen die Erst- und Zweitklässler an ihren Lippen:
Svenja hat Lampenfieber: Sie soll beim Krippenspiel als Engel auftreten! Da kommen die Windpocken ihres Bruders wie gerufen. Am besten steckt sie sich gleich mal bei ihm an ...
Luise Holthausen schreibt unter anderem für den Mannheimer Duden-Verlag. Die Autorin hat mehrere Titel für die Duden-Reihe „Lesedetektive“ verfasst, auch „Zwei Jungs und eine Zicke“ zählt dazu. Mit dem ebenfalls 2009 erschienenen Werk zog Holthausen in ihrer zweiten Lesung die insgesamt 33 Schülerinnen und Schüler aus dem 3. und 4. Schuljahr in ihren Bann:
Die liebevoll und witzig geschriebene Geschichte handelt von den besten Freunden Jan und Axel, die sich kein bisschen für die Zicken in ihrer Klasse interessieren. Bis eines Tages Lisa neu in die Klasse kommt. Und die bringt den Alltag ganz schön durcheinander ...
An einer spannenden Stelle klappte Luise Holthausen das Buch zu. „Und wie geht es weiter?“, wollten die Schüler natürlich wissen. Das verriet die Schriftstellerin allerdings nicht. Wer Lust hat, kann die Geschichte selbst weiterlesen.
Dank der rührigen Büchereileiterinnen Frau van der Ahe und Frau Funke findet man die Bücher von Luise Holthausen bereits jetzt in der Dersumer Bücherei. Diese sind - wie viele andere Kinder- und Jugendbücher auch - mit einem schwarzen Raben versehen. Das bedeutet, dass man mit diesen Büchern bei Antolin, einem Leseförderprogramm, Punkte sammeln kann.
Viel Zeit nahm sich die Autorin im Anschluss für die zahlreichen Fragen der Grundschüler:
„Wie lange braucht man, um ein Buch zu schreiben?“, „Wie heißt Ihr erstes Buch?“, „Wo schreiben Sie Ihre Geschichten?“, „Wer hat Sie auf die Idee zum Buch gebracht?“, ...
Auf die Frage „Ist Schreiben ein richtiger Beruf?“ betonte Frau Holthausen: „Ein Beruf, der richtig Spaß macht! Das ist fast wie ein Hobby.“ Allerdings könne das Schreiben auch mal anstrengend sein, wenn etwa die Ideen fehlen oder man an einer Stelle nicht weiterkommt.
Besonders wichtig beim Schreiben sei, so die Autorin, sich genau in die Figuren hineinzuversetzen. Auf diese Weise wird eine Geschichte besonders lebensecht. „Was man schreibt, muss aber nicht unbedingt die Sicht des Autors sein.“, erklärte die Schriftstellerin. „Ich finde zum Beispiel nicht, dass Mädchen Zicken sind.“
Schließlich gab es für Luise Holthausen einen riesigen Applaus von den Schülern, die begeistert von den eindrucksvollen Unterrichtsstunden waren. „Bekommen wir auch ein Autogramm?“ Dieser Bitte kam die Autorin natürlich gerne nach. Sichtlich stolz nahm jedes Kind ein Lesezeichen mit der Signatur der Autorin mit nach Hause.
Am Ende dieses außergewöhnlichen Vormittages waren sich alle einig: „Nichts regt die Kinder mehr an, ein Buch zu lesen, als wenn der Autor für sie greifbar geworden ist. Das ist Leseförderung im besten Sinne.“

Fahrt zur EWE nach Haselünne
(ck) Am 28.09.2011 fuhren unsere Viertklässler nach Haselünne zur EWE. Wie schon in den Vorjahren wurden von den SchülerInnen in Gruppen Präsentationen zum Thema Strom erarbeitet. Außerdem „zauberten“ sie mit Begeisterung schmackhafte Leckereien - diesmal Erdbeermilchshake und Schokomuffins -, wobei das  energiesparende Zubereiten Berücksichtigung fand.
Ein tolles Erlebnis für unsere Viertklässler!

Schulfest am 10. September 2011
Bei bestem Wetter fand am Samstag unser Schulfest statt. Zunächst feierte Pater Lucas draußen auf dem Schulhof mit allen Gästen und mit kräftiger Unterstützung von den Grundschul- und den Kindergartenkindern einen Wortgottesdienst. Im Anschluss präsentierten Schüler und Lehrer die neuen Schul-T-Shirts.
Es gab attraktive Angebote für Groß und Klein, wie z. B. Baggern, Klettern, Torwandschießen, Pfeil und Bogenschießen, Buttons herstellen und Erbsenschlagen. Erntefrisch wurden Kartoffeln usw. aus dem Schulgarten angeboten, für’s leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Beim Torwandschießen, beim Glücksrad drehen und beim Nudeln schätzen lockten wertvolle Preise. Ein herzlicher Dank an alle, die dieses Fest möglich gemacht und unterstützt haben!!!

Einschulung am 20. August 2011
Die neuen Erstklässler starteten am Samstag, 20. August 2011 mit einem Wortgottesdienst mit Pastor Hasselmann, in dem die neuen Schulkinder Blumen als Symbol vor dem Altar abstellten.
Die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse spielten anschließend ein Lied auf der Flöte und führten einen Sketch auf, während die Eltern der ehemaligen 1. Klasse für Kaffee und Kuchen sorgten.